Dornröschen

Die Premiere des Balletts „Dornröschen“ hat am 3. Januar 1890 auf der Bühne des St.-Petersburger Mariinsky Theaters stattgefunden. Seit dieser Zeit gehört das Werk des großen russischen Komponisten, Pjotr Iljitsch Tschaikowsky, und des hervorragenden russischen Choreographen, Marius Iwanowitsch Petipa, zu einer der populärsten und beliebtesten Vorführungen auf allen großen Ballettbühnen der Welt.

Das Theaterstück fesselt das Publikum durch die Poesie und Tiefe des Inhalts, die faszinierende Schönheit der Musik und des Tanzes sowie die Zauberei der märchenhaften Atmosphäre.

Die Geschichte handelt von der wunderschönen Prinzessin Aurora, die bei ihrer Taufe von der bösen Fee verflucht wird und schließlich an ihrem sechzehnten Geburtstag in einen hundertjährigen Schlaf verfällt. Durch den liebevollen und magischen Kuss des Prinzen erwacht Aurora endlich aus ihrem langen Schlaf. Bei der Hochzeit verzaubern Aurora und der Prinz durch ihren pas de deux alle Gäste. Wieder einmal schafft die märchenhafte Inszenierung von M. Petipa und die unvergleichliche Musik von P. Tschaikowsky es, auf der Bühne eine Vollendung im Zusammenspiel von Choreografie und Komposition zu erschaffen.

Die Kostüme, die nach Skizzen des talentierten Theaterkünstlers A. Frolova gefertigt wurden, führen zu den Ursprüngen des französischen Balletts der Renaissance hin.

Dornröschen

Ballett in 2 Akten

Musik

Peter I. Tschaikowsky

Libretto

Marius Petipa
Ivan Wsewologski

Choreografie

Marius Petipa
Ivan Wsewologski

Libretto

Der Klang eines feierlichen Marsches begleitet den Anfang der festlichen Zeremonie anlässlich der Taufe der Tochter des Königs – Prinzessin Aurora. Die Hofkreise erwarten das Erscheinen der Königin. Katalabjut – der Oberzeremonienmeister – prüft die Liste der Einladungen, die den Zauberinnen zugesandt wurden. Alles wurde auf Befehl des Königs erledigt und ist zur Eröffnung der Feier vorbereitet. Unter dem Klang der Trompete wird die neugeborene Prinzessin Aurora vom Kindermädchen und den Ammen hereingetragen. Der König und die Königin nehmen feierlich ihre Plätze ein.

Die Feier beginnt. Die Fee des Flieders tritt mit ihrem Gefolge ein. Gleich nach ihr erscheinen die Feen der Aufrichtigkeit, der Lebendigkeit und der Freigiebigkeit. Die Zauberinnen beschenken das Patenkind Aurora mit ihren Gaben.
Der erschrockene Katalabjut teilt die Ankunft eines furchtbaren Gasts, der bösen Fee Karabos, mit, die man vergessen hat, auf das Festmahl einzuladen.

Die alte Karabos sitzt in der Kutsche, in der hässliche Zwerge eingespannt sind. Sie ist zornig: wie konnten sie es wagen, sie zu vergessen?! Karabos spricht einen Fluch aus, dass Aurora die schönste der Prinzessinnen in der Welt sein wird, aber, dass sie beim Erreichen des sechzehnten Lebensjahrs sterben wird, weil sie von einer Stricknadel gestochen wird. Die Verzweiflung erfasst die Eltern. Karabos und ihr Gefolge stürzen sich in den Tanz. Das böse Gelage wird durch die helle zärtliche Melodie der Fee des Flieders ersetzt. Die gute Zauberin ist nicht mächtig genug, die Voraussage aufzuheben, sie kann diese lediglich mildern: „Ja, du wirst einschlafen, kleine Aurora, aber nicht für immer. Du wirst hundert Jahre schlafen und vom Kuss eines schönen Prinzen aufwachen.“
Der König ruft im Königreich das Verbot auf Stricknadeln aus.

Die Prinzessin ist sechzehn Jahre geworden. Die ungezwungene Heiterkeit wird vom Katalabjut unterbrochen. Er ist zornig, weil er in den Händen der Siedlerinnen Stricknadeln sieht:
Der Gebrauch dieser Gegenstände unweit des Palastes ist seit den Zeiten des furchtbaren Fluches von Karabos strengstens verboten.

Die Feier anlässlich des Geburtstages von Aurora wird mit einem Walzer eröffnet, den sowohl die Erwachsenen als auch die Kinder mit Genuss tanzen.
In Begleitung von den Hoffräulein erscheint die junge Prinzessin Aurora. Der König und die Königin stellen ihr die Bräutigame vor, die aus der ganzen Welt zusammengekommen sind und von der Feinheit und Schönheit der Prinzessin Aurora sehr angetan sind. Sie ist zu allen nett, tanzt mit jedem von ihnen, bevorzugt aber niemanden.

Eine Greisin kommt mit einem Rosenstrauß zur Prinzessin heran. Aurora nimmt ihn und dreht sich im Tanz. Plötzlich stockt der Walzer von Aurora. Die Prinzessin schaut mit Schrecken auf ihre blutende Hand, sie läuft im Schwindel hin und her und fällt hin. In den Blumen war eine scharfe Stricknadel verborgen. Die Alte schmeißt den Regenmantel ab und alle erkennen in ihr die böse Fee Karabos. Die Zauberin lacht böse über die Verzweiflung des Königs und der Königin.

Die Fee des Flieders – Aurora´s Beschützerin – sagt den Eltern: „Tröstet Euch. Es ist nicht der Tod, sondern ein Traum. Und genau in hundert Jahren wird sie von einem schönen Prinzen, der sich in Aurora verliebt, wachgeküsst“. Die schlafende Prinzessin wird in Begleitung des königlichen Ehepaars und des Gefolges in den Palast getragen. Die Fee des Flieders streckt den Zauberstab aus, und alle schlafen ringsumher ein. Der Efeu und die Lianen umschließen den Palast und die eingeschlafenen Menschen. Der Park verwandelt sich in einen dichten Wald.

Es sind nun einhundert Jahre vergangen, seitdem der dichte Wald den eingeschlafenen Palast des Königs Florestan verborgen hat.

Die Klänge eines Jagdhornes sind hörbar. Es jagt der Prinz Desire, der die Tiere in dem benachbarten Wäldern verfolgt. Die Teilnehmer der Hof-Jagd gehen aus dem Dickicht heraus und platzieren sich um sich zu erholen. Der Berater des Prinzen Desire will ihm die schönsten Mädchen des Landes vorstellen.

Desire blickt gleichgültig auf die Menge der weltlichen Schönheiten: Er findet unter ihnen keine, die sein Herz berühren könnte. Der Prinz fühlt sich ermüdet und bevorzugt, sich in Einsamkeit zu erholen. Vor ihm erscheint die Fee des Flieders. Sie erzählt dem Prinzen von der schönen Aurora und ruft das Trugbild der Prinzessin herbei. Desire ist bezaubert, in ihm erwacht das Gefühl der Liebe. Er fleht die Fee des Flieders an, ihm den Weg zur Aurora zu zeigen.

Die Nacht tritt ein. Der Mond beleuchtet mit silbernem Licht das dicke Gestrüpp durch das die Türme des königlichen Palastes sichtbar sind. Die Fee und der Prinz sind am Ziel. Im zugewachsenen Park werden sie von der bösen Fee Karabos und ihrem Gefolge erwartet. Sie versperren jedem den Weg, der beabsichtigt ins schlafende Reich durchzudringen.

Aber Desire ist furchtlos. Er wird von der Liebe zur schönen Aurora geführt. Er nimmt den Kampf mit den Dienern von Karabos auf und siegt, da er von der Kraft der Liebe bewegt wird.

Desire wirft sich zur schlafenden Schönen und küsst sie. Die Prinzessin Aurora wacht auf und mit ihr der ganze Hof. Desire bittet beim König und der Königin um die Hand der Prinzessin.

Die prächtige Hochzeit der Prinzessin Aurora und des Prinzen Desire findet statt.

Die Hofleute versammeln sich zur Feier. Unter den zahlreichen Gästen sind viele Figuren aus anderen bekannten Märchen gekommen: die Prinzessin Florine und der Blaue Vogel, der Gestiefelte Kater und das Weiße Kätzchen, der Wolf und das Rotkäppchen, das Aschenputtel und der Prinz Fortjune, der Däumling mit seinen Brüdern und der sie verfolgende Kannibale.

Die Feen der Brillanten, der Saphire, des Goldes und des Silbers und natürlich die Fee des Flieders, die die überwältigende und triumphierende Kraft des Guten verkörpert, sind erschienen, um Aurora und Desire zu gratulieren.

Aktueller Tourneeplan (Dornröschen)

Datum Stadt Ort Veranstaltung Dauer Eintritt ab Ticket
23/11/2017 Lutherstadt Wittenberg Theater Phönix Dornröschen 19:00 - 21:00 37,00 € Deutsch-Russländische Gesellschaft
25/11/2017 Neumünster Theater in der Stadthalle Dornröschen 20:00 - 22:00 41,00 € Eventim
28/11/2017 Freital Stadtkulturhaus Freital Dornröschen 19:30 - 21:30 35,00 € Reservix
29/11/2017 Großenhain Kulturschloss Großenhain Dornröschen 19:30 - 21:30 32,00 € Reservix
01/12/2017 Wismar Theater (der Hansestadt Wismar) Dornröschen 19:30 - 21:30 45,00 € Eventim
02/12/2017 Itzehoe theater itzehoe Dornröschen 17:00 - 19:00 41,00 € ticketmaster
02/12/2017 Borna Stadtkulturhaus Dornröschen 19:30 - 21:30 39,00 € Stadtkulturhaus Borna
03/12/2017 Berlin Admiralspalast Dornröschen 17:00 - 19:00 50,00 € Eventim
ticketmaster
06/12/2017 Eberswalde Haus Schwärzetal Dornröschen 19:30 - 21:30 24,00 € Reservix
07/12/2017 Potsdam Nikolaisaal Dornröschen 19:00 - 21:00 39,22 € Eventim
08/12/2017 Jena Volkshaus Dornröschen 17:00 - 19:00 30,00 € Volkshaus Jena
11/12/2017 Hildburghausen Stadttheater Dornröschen 19:30 - 21:30 36,00 € Touristinformation HBN
12/12/2017 Saalfeld Meininger Hof Dornröschen 19:30 - 21:30 30,00 € Meininger Hof
14/12/2017 Ehingen Lindenhalle Dornröschen 19:30 - 21:30 35,00 € Reservix
15/12/2017 Balingen Stadthalle Balingen Dornröschen 20:00 - 22:00 32,50 € Stadthalle Balingen
23/12/2017 Nienburg Theater auf dem Hornwerk Dornröschen 20:00 - 22:00 34,00 € Theater auf dem Hornwerk
29/12/2017 Neuenhagen bei Berlin Bürgerhaus Dornröschen 17:00 - 19:00 29,00 € Reservix
Lade Karte ...

Impressionen

  • Klassik Konzert GmbH - Russisches Ballettfestival Moskau - Dornröschen
  • Klassik Konzert GmbH - Russisches Ballettfestival Moskau - Dornröschen
  • Klassik Konzert GmbH - Russisches Ballettfestival Moskau - Dornröschen
  • Klassik Konzert GmbH - Russisches Ballettfestival Moskau - Dornröschen
  • Klassik Konzert GmbH - Russisches Ballettfestival Moskau - Dornröschen